Ausgeheckt: Eine Naschhecke für Mensch und Tier

Im Werk- und Biologieunterricht stellten die Kinder ihre Kooperationsfähigkeiten und ihren grünen Daumen unter Beweis. Beerensträucher aller Art wurden in der Nähe des Eingangsbereichs gepflanzt. Gegraben wurden die Pflanzlöcher von den Burschen der 4. Klasse, eingesetzt wurden die Ribisel-, Heidelbeer-, Stachelbeer- und Brombeersträucher von den Schülern der 2a Klasse. Ab nächstem Frühjahr beglückt die Wildobsthecke Mensch und Tiere mit tollen Blüten und leckeren Früchten.

   

Unser Schulsprecher

Alle Klassensprecher haben mit bei der Schulsprecherwahl ihre Stimme abgegeben. Diesmal gab es wegen Corona eine Briefwahl. Starlinger Konrad erhielt die klare Mehrheit der Stimmen. Er vertritt nun die Interessen aller Schüler.

Unser Wandertag

Wir, die Schülerinnen und Schüler der 1a, hatten am 1. Oktober einen tollen Wandertag. Unter dem Motto „Von-Haus-zu-Haus“ besuchten wir bei herrlichem Wetter zuerst Paul. Dort spielten wir mit seinen Katzen und den lustigen Ziegen. Nach einer kleinen Stärkung wanderten wir über den „Biasling“ zu Lukas und Maria. Dort gab es gute Pizzastangen und einen Hund, der uns Kunststücke vorführte. Dann spazierten wir zu Timon, Joshua und Yannik. Wir sprangen auf dem Trampolin, spielten Fußball und freuten uns über Muffins, Brote und Kuchen. Vom „Teufelsberg“ ging es zurück zur Schule. Wir hatten an diesem Tag sehr viel Spaß.
(Timon, Yannik)

Exkursion in die Bioschule Schlägl

Am Dienstag, 20. Oktober 2020 fuhren wir mit dem Bus nach Aigen-Schlägl in die Bio-Schule. Wir teilten uns in zwei Gruppen – die eine Gruppe ging zur großen Mühl und machte den Wasserteil des Workshops “Kreislaufwirtschaft”. Die anderen gingen in die Backstube und backten Weckerl aus Germteig. Am Nachmittag haben wir die Stationen gewechselt. Danach haben wir eine große Gruppe gebildet und haben Getreide gedroschen. Zum Schluss haben wir Samen von einer Zwischenfrucht gestreut.
Der Tag war sehr spannend. Wir bedanken uns im Namen der gesamten 4a bei Fr. Pühringer, dass sie uns diesen Tag ermöglicht hat.

 

  

Teilnahme am Umweltzeichen-Programm

Weil wir nur eine Welt haben und diese auch noch lebenswert für euch Schülerinnen und Schüler in der Zukunft sein soll , wollen wir heuer am Umweltzeichen-Programm teilnehmen. In den letzten Jahren haben wir immer wieder Projekte durchgeführt, um das Umweltbewusstsein zu heben: vom Umgang miteinander, übe die Digitalisierung mit den dazugehörigen Problemen bis hin zum Umgang mit Energie.

Mit den heurigen Projekten wollen wir das Umweltzeichen für unsere Schule erwerben.