Landessiegerin - bildnerisch begabt

Unsere Schülerin Eva Hauer konnte beim diesjährigen Raiffeisen-Jugendwettbewerb nicht nur den Bezirkssieg für sich entscheiden, sie wurde auch Landessiegerin der Altersgruppe 3. In der Raiffeisenlandesbank in Linz wurden nicht nur die Gewinner/-innen des Wettbewerbs gekürt, das Publikum konnte sich auch über eine spektakuläre Show des weltbekannten Beatboxers Fii freuen.
Nach der Prämierung trat der Wiener Musiker an die Schülerin heran und teilte ihr mit, dass er gerade auf der Suche nach einem Bild für sein neues CD-Cover sei. Die Gewinner-Zeichnung wird also demnächst das Cover des neuen Albums des Künstlers zieren und unter anderem auch auf iTunes und Spotify erhältlich sein.

Lego Robotics Talenteförderung

Was steckt eigentlich dahinter, dass ein Roboter genau das macht, was man ihm beibringt. Herr Scheuchenpflug hat einigen SchülerInnen der 2a den Weg dazu gezeigt. Sensoren (die Sinne der Maschinen) kennenlernen - ein Programm am Computer schreiben"schreiben" - Einstellungen vornehmen (Geschwindigkeit, Umdrehungen, Sound, Winkel, Farbe...) - die Maschine (Roboter) bauen - Programm vom Computer auf die Steuereinheit übertragen und ab die Post. Jeder Kursteilnehmer darf nach dem Kurs die 5 neuen Lego Mindstorm EV3-Kästen benutzen.

Zeichenwettbewerb

Auch dieses Jahr fand der alljährliche Zeichenwettbewerb statt. Mit voller Begeisterung und Motivation starteten die Schülerinnen und Schüler in den Bewerb. Das Thema war "Musik bewegt", wo den Schülerinnen und Schüler auch gleich viele Ideen kamen. Die Kinder und Jugendlichen ließen ihre Kreativität freien Lauf und zauberten wunderschöne Kunstwerke. Eva Hauer ging als Bezirkssiegerin aus dem Wettbewerb hervor. Am 29. Mai findet die Landessiegerehrung von der Raiffeisenbank Linz statt. (Annika + Annalena)

Salat Bowls - Schüsselweise regionaler Genuss

Man nehme:

  • Lebensmittel, die einem persönlich schmecken
  • Beste Zutaten aus der Region: Gemüse und Obst, das Saison hat
  • Was der Kühlschrank und die Speisekammer daheim zu bieten hat
  • Je eine Portion Liebe und Leidenschaft zu hochwertigen Lebensmitteln und zum Selberkochen
  • Kulinarische Neugierde, Mut und Kreativität


Erlaubt ist, was schmeckt!

 

 

Biber Award 2019

Bereits zum 12. Mal fand der Online-Wettbewerb „Biber der Informatik“ von der Österreichischen Computergesellschaft statt, an dem mehr als 33.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich teilgenommen haben.
Unser Informatik-Talent Marco Hartl konnte seine Gabe zu logischem Denken unter Beweis stellen. Er setzte sich gegen mehr als 9.000 Teilnehmer/-innen seiner Altersklasse durch und errang den Sieg bei diesem Wettbewerb.
Die Preisverleihung fand am 19. März an der Uni Linz statt. Neben tollen Sachpreisen und einer Urkunde, hatten die Preisträger zudem die Möglichkeit an spannenden Informatik- und Coding-Workshops teilzunehmen.

 

Tag der offenen Tür

Viele Volksschüler mit ihren Eltern aus St. Johann und St. Peter waren unsere Gäste. Im Turnsaal hörten wir Lieder, die Schulband und eine kurze Rede unseres Direktors. Nach einer tollen Tanz-Vorführung und Akrobatik-Show konnten die zahlreichen Stationen in den Schulräumen besucht werden. Natürlich gab es auch kleine Speisen und Getränke.

 

In der Weihnachtsbäckerei …

... waren viele Weihnachtsmänner aktiv. Bei selbst zusammengestellter Weihnachtsplaylist entstanden Schneemänner, Keksbärchen, Lebkuchen, Weihnachtsrosen und Mohnblumen. Was nicht gleich aufgegessen wurde, wanderte in die Jausenbox zur Verkostung daheim.

Rezepte: Keksbärchen - Lebkuchen - Mohnblumen - Schneemann-Cookies - Weihnachtsrosen

 

Brunnen für Afrika

Die Schüler der NMS zeigten mit ihren LehrerInnen, dass man mit einer simplen Idee aber mit viel Engagement einen Spendenbeitrag in der Höhe von 1 000 € einfahren kann.
Sie bereiteten im Unterricht Nudeln auf Vorrat und Cookies in mehreren Variationen zu. Am Weihnachtsmarkt in St. Peter am Wimberg wurden diese Köstlichkeiten in Zusammenhang mit den Fair Trade Produkten verkauft.
Durch die vielen Käufer und freiwilligen Spenden kam es zu diesem beträchtlichen Betrag, der – wie schon Sozialprojekten davor- für das Projekt von Franz Hehenberger gespendet wird.

Nudeln auf Vorrat

Die Schüler der 2., 3. und 4. Klassen „werkeln“ schon seit einiger Zeit für den Weihnachtsmarkt am 1. und 2. Dezember in St.Peter/Wbg. Hier bieten sie selbst gemachte Nudeln und Cookies an. Ihr findet den Verkaufsstand der Schüler bei den Fairtrade-Produkten.
Der Reinerlös wird dem Brunnenprojekt gespendet! Wir freuen uns auf viele Käufer!

REZEPTE

 

Unser Herr Direktor geht in den Ruhestand

31. Oktober 2018. Seit 1979 war er Lehrer für Mathematik und Technisches Werken Lehrer an dieser Schule, seit 2003 leitete Herr Gottfried Wipplinger die Geschicke unserer Schule. Ein Monat wurde im Geheimen geübt, um ihm als Überrachung ein kleines Abschiedsfest im Turnsaal zu bereiten. Vor ehemaligen Lehrerkollegen, dem Pflichtschulinspektor Markus Gusenleitner und dem  Bürgermeister Engelbert Pichler wurde gesungen und gespielt. Wir wünschen dir, Herr Direktor, eine schöne Zeit im Ruhestand!

Ein Fotofilm von Annika und Hanna {youtube}https://youtu.be/qYzhZ5_4e4M{/youtube}

 

Tolle Ausstattung

Seit Schulbeginn haben wir neue Einzel- und Doppeltischen neue Stühle, viel handlicher und leichter. Jede Klasse hat eine gemütliche Couch, am Gang gibt es Lerninseln für Gruppenunterricht (Foto links). In der Aula kann man Tischtennis und Tischfußball spielen oder klettern. Eine tolle Ausstattung! (Kilian und Manuel, 4a)
Seit einigen Tagen stehen uns auch die neue Fahrradgarage und das das moderne Wartehäuschen zur Verfügung.

 

Klettern und Turnen

In unserer Schule können wir uns im Bouldern versuchen, an der neuen Kletterwand. Diese wird fleißig in den Pausen und Turnstunden genutzt. Es gibt verschiedene Schwierigkeiten, je nach Grifffarbe. Die Fallschutzmatte schützt uns vor Verletzungen und eignet sich auch für akrobatische Übungen. Bouldern macht uns Schülern riesigen Spaß und ist gesund. (Michaela und Miriam, 4a)

 

Mathematik und Technik - Besuch von tschechischen Partnerschulen

Am 19. September fuhren 40 Schüler nach Tschechien, einige nach Budweis, die anderen nach Sepekov. In Budweis besuchten wir eine große Schule mit 1300 Schülern. Gemeinsam lösten wir mathematische und technische Aufgaben.
Schon zweimal waren die Schüler aus Sepekov an unserer Schule. Nun besuchten wir sie und besichtigten die wunderschöne Barockkirche, eine lokale Firma und die alte Schule. Es wurden Freundschaften geschlossen und wir hoffen auf ein weiteres Treffen. (Marco und Eva, 4a).

Die 4a bei der Messe Jugend & Beruf Wels

2018-10. Manche wissen schon von Kind auf, was sie einmal werden wollen. Andere tun sich etwas schwerer mit dieser Entscheidung. Da ist es wichtig, wenn man gute Infos bekommt.
Lukas, Jakob, Kilian und Marco und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler informieren sich bei Österreich größter Messe für Beruf und Ausbildung über Lehrausbildung oder weiterführenden Schulen.